Historie

Am 28.11.1928 wurde im Hotel Hanebeck/Plettenberg- Eiringhausen die SGV-Abteilung Eiringhausen-Ohle gegründet. Aller Anfang ist schwer, aber es ging aufwärts. In den Wirren des II. Weltkrieges litt die Abteilungsarbeit sehr. Wie das Leben so spielt, Eiringhausen und Ohle waren nie ganz gleich und so kam es zur Trennung der Ortsgruppe. Am 08.06.1940 wurde die Abteilung Ohle ins Leben gerufen. Der Aufbau nach den schweren Zeiten wurde besonders durch eine intensive Jugendarbeit vollbracht. Durch Unterstützung der Ohler Firmen, wie z.B. Eisenwerk Theob. Pfeiffer, Dampfkessel Achenbach & Sohn, Ofenbau Alte u.v.m., sowie dem Einsatz des damaligen Ortsvorstehers undvieler weiterer Ohler Pohlbürger konnte die Abteilung Ohle die ihr gestellten Aufgaben in Heimatpflege und Heimatkunde erfüllen. Natürlich stellte sich das Wandern als Hauptaufgabe heraus und so ist 1950 der Ohler Vereinswimpel mit Ohler Wappen angeschafft worden.Nach jahrelanger Wanderschaft durch verschiedene Ohler Gasthöfeerhielt die Abteilung Ohle 1987 ihr eigenes, angemietetes Vereinsheim. 1990 wurde das 50-jährige Bestehen der SGV Abteilung Ohle mit einer Sternwanderung und großer Feier begangen. 2015 feierte der SGV-Ohle,mit ca.1000 Freunden des Vereins, sein 75-jähiges Jubiläum im Rahmen des jährlich stattfinden Frühlingsfestes.

Historie

Am 28.11.1928 wurde im Hotel Hanebeck/Plettenberg- Eiringhausen die SGV-Abteilung Eiringhausen-Ohle gegründet. Aller Anfang ist schwer, aber es ging aufwärts. In den Wirren des II. Weltkrieges litt die Abteilungsarbeit sehr. Wie das Leben so spielt, Eiringhausen und Ohle waren nie ganz gleich und so kam es zur Trennung der Ortsgruppe. Am 08.06.1940 wurde die Abteilung Ohle ins Leben gerufen. Der Aufbau nach den schweren Zeiten wurde besonders durch eine intensive Jugendarbeit vollbracht. Durch Unterstützung der Ohler Firmen, wie z.B. Eisenwerk Theob. Pfeiffer, Dampfkessel Achenbach & Sohn, Ofenbau Alte u.v.m., sowie dem Einsatz des damaligen Ortsvorstehers undvieler weiterer Ohler Pohlbürger konnte die Abteilung Ohle die ihr gestellten Aufgaben in Heimatpflege und Heimatkunde erfüllen. Natürlich stellte sich das Wandern als Hauptaufgabe heraus und so ist 1950 der Ohler Vereinswimpel mit Ohler Wappen angeschafft worden.Nach jahrelanger Wanderschaft durch verschiedene Ohler Gasthöfeerhielt die Abteilung Ohle 1987 ihr eigenes, angemietetes Vereinsheim. 1990 wurde das 50-jährige Bestehen der SGV Abteilung Ohle mit einer Sternwanderung und großer Feier begangen. 2015 feierte der SGV-Ohle,mit ca.1000 Freunden des Vereins, sein 75-jähiges Jubiläum im Rahmen des jährlich stattfinden Frühlingsfestes.